Unterrichts-Schwerpunkte

Kompetenzorientierter Unterricht unterstützt die Schüler/innen dabei, Fähigkeiten  und  Fertigkeiten zu erlangen, die ihnen helfen, ihr Wissen zielgerichtet einzusetzen und den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern.

Der Einsatz neuer Lehr- und Lernformen im Unterricht soll zu einer hohen Aktivierung der Schüler/innen führen und deren Begabungen fördern. E-learning, fächerübergreifende Projekte und Leseprojekte sind ein wesentlicher Bestandteil der Unterrichtsarbeit. Wir bieten unseren Schüler/innen einen durch moderne, technische Infrastruktur begleiteten Unterricht, um sie auch beim Erwerben ihrer digitalen Kompetenzen bestmöglich unterstützen zu können.

Im Sinne der Chancengleichheit wird allen Schüler/innen das gesamte Spektrum an Lernmöglichkeiten geboten. Um individuell bestmögliche Lernbedingungen für alle Schüler/innen zu schaffen, erfolgt eine innere Differenzierung des Unterrichts.

Teamteaching (d.h. zwei Lehrpersonen unterrichten in einer Klasse gemeinsam in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik) ermöglicht ein verbessertes Eingehen auf die unterschiedlichen Begabungen in heterogenen Klassen.

ÄNDERUNGEN im Schulbereich ab dem Schuljahr 2020/21:

Aufgrund des Pädagogik-Pakets des BMBWF (https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/zrp/pp.html) kommt es zu folgenden ÄNDERUNGEN im Schulbereich ab dem Schuljahr 2020/21:

Mit September 2020 werden  die Reformmaßnahmen zur Weiterentwicklung der Neuen Mittelschule zur MITTELSCHULE verbindlich umgesetzt.

Die Neue Mittelschule heißt ab dem Schuljahr 2020/21 „Mittelschule“ – unsere Schule heißt somit MITTELSCHULE GOLS.

Die Mittelschule bietet den Leistungsanspruch der AHS-Unterstufe mit einem pädagogischen Konzept, das sich an den Potenzialen und Talenten der Schüler/innen orientiert.
Ziel der Mittelschule Gols  ist, die Schüler/innen für den Übertritt in weiterführende mittlere und höhere Schulen zu befähigen, auf das Berufsleben vorzubereiten und die Grundlage für lebenslanges Lernen  zu schaffen.

Die Qualitätsmerkmale der Mittelschule wie Teamteaching, Differenzierung, Individualisierung und flexible Gruppenbildungen werden durch folgende Maßnahmen ab der 6. Schulstufe ergänzt:

In den Pflichtgegenständen Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache Englisch werden zwei Leistungsniveaus mit den Bezeichnungen „Standard“ und „Standard AHS“ (entspricht dem Leistungsniveaus des Gymnasiums) geführt, die sich in den Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler unterscheiden.

Die Schüler/innen werden nach höchstens zwei Wochen ab Schulbeginn in den Pflichtgegenständen Deutsch, Mathematik und Lebende Fremdsprache Englisch von den unterrichtenden Lehrpersonen des jeweiligen Faches eines der beiden Leistungsniveaus zugeordnet. Sie werden davon schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Um einen Wechsel zu einem anderen Leistungsniveau während des Unterrichtsjahres jederzeit zu ermöglichen, haben wir beschlossen die  Schüler/innen beider Leistungsniveaus weiterhin gemeinsam in der Klasse zu unterrichten, den Unterricht, wie gewohnt, im Teamteaching weiterzuführen und keine  dauerhaften Leistungsgruppen zu bilden.

Informationen: Mittelschule

 

Unterichtsschwerpunkte:

  • E-Learning in allen Gegenständen
  • Neue Lernkultur - Lernen ist ein persönlicher Prozess der Selbstaneignung
  • Individuelle Förderung aller Schüler/innen
  • Soziales Lernen als Pflichtgegenstand
  • Berufsorientierung in der 3. Klasse als verbindliche Übung und in der 4. Klasse integrativ
  • Individualisierung und Differenzierung
  • Planarbeit (eigenständiges und selbstgesteuertes Lernen)
  • Methodenvielfalt im Unterricht (Projektarbeit, Präsentation, Portfolio, Gruppenarbeit, Feedback geben)
  • Teamteaching in Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Fächerübergreifende Projekte und Leseprojekte
  • Lerncoaching ("Lernen lernen")
  • KEL (Kind – Eltern – Lehrer/in) – Gespräche (die Schüler/innen informieren dabei selbst über ihre Arbeitsweise und ihren Lernfortschritt)
  • "Ergänzende Differenzierte Leistungsbeschreibung“ wird zum Jahreszeugnis beigelegt (überfachliche Kompetenzen wie Persönliche Kompetenzen, Kooperation und Teamfähigkeit, Arbeitshaltung der Schüler/innen werden beschrieben)

 

Durch laufende Renovierungen des Schulgebäudes und einen Zubau bietet Gols einen Schulstandort mit Top-Ausstattung.
Dir. Hans Schrammel